Facelifting für Frauen

Sparen Sie bis zu 70% bei einem Facelifting in unseren tschechischen EU-Schönheitskliniken

Operation & Risiken | Preise | OP-Vertrag

Erste Informationen zum Facelifting

Was ist ein Facelift?

Bei einem Facelift bzw. einer Gesichtsstraffung werden die Gesichtshaut und das darunterliegende Gewebe gestrafft. Das Ziel ist es, Falten und die Folgen des Alterungsprozesses der Haut zu beseitigen und dem Patienten ein frischeres und jugendlicheres Aussehen zu verleihen.

Facelifting


Ausgangssituation

Im Gesicht nehmen wir am deutlichsten das Altern unserer Mitmenschen wahr. Viele Frauen leiden unter den Anzeichen für diesen Prozess: herabhängende Augenbrauen, Stirn-, Hals- und Gesichtsfalten, herabhängende Mundwinkel und hohle oder herabhängende Wangen. Die Haut verliert  ihre Elastizität durch den natürlichen Alterungsprozess, aber auch durch abträgliche Lebensgewohnheiten (Rauchen, Alkohol, übertriebenes Bräunen bei Sonnenbädern und Solariumsbesuch).

Da wir uns innerlich aber noch jung und frisch fühlen, jedoch unser Spiegelbild nicht mehr mit unserem gefühlten Alter übereinstimmt, führt dies oft zu Unwohlsein. Machen wir vielleicht auf Andere einen stets müden Eindruck? Verlieren wir an Attraktivität gegenüber dem Partner oder dem anderen Geschlecht? Diese Probleme löst in vielen Fällen ein Facelift. Nur in wenigen Fällen (sehr tiefe Falten im Bereich der Nase und Wangen sowie senkrechte Oberlippenfältchen) vermag ein Facelift Ihnen nicht zu einem verjüngten Aussehen zu verhelfen, weil hier durch die Elastizität der Haut natürliche Grenzen gesetzt sind.

Unsere erfahrenen Ärzte stimmen heute zur Verfügung stehenden Verfahren mit der Hautbeschaffenheit und Alter der Patientin ab (klassische Facelift SMAS, Composite-Lift, Face-Necklift, das narbenarme MACS-Facelift, Stirnlift, Brauenlift, Midfacelift, Aptos-Fadenlifting, Laser, Faltenunterspritzung). Der Erfolg eines Facelift lässt sich frühestens drei Monate nach dem Eingriff beurteilen. Besonders das doppelschichtige Facelift in der SMAS-Technik ist lang andauernd und kann das Aussehen um bis zu acht Jahre verjüngen.

Mit welchen Behandlungen ist ein Facelift kombinierbar?
Ein Facelifting kann gut mit der Fettabsaugung am Kinn, Stirnstraffung, Halsstraffung oder Augenlidkorrektur kombiniert werden.

Unser Angebot an Sie

Im Folgenden finden Sie Erstinformationen zum Facelift, die natürlich nicht unser Arztgespräch vor Ort ersetzen. Wir von CZ-Wellmed wollen Ihnen gerne auf dem Weg zu einem frischen Aussehen helfen. Die Eingriffe werden bei uns ausschließlich von hochqualifizierten Fachärzten für Plastische Chirurgie durchgeführt und liegen aufgrund geringerer Nebenkosten preislich dennoch deutlich unter Behandlungskosten in Deutschland. Auf die Erfahrung unserer CZ-Wellmed Fachärzte für Plastische Chirurgie können Sie vertrauen. 

Mehr zu unserem hochqualitativen und preisgünstigen Angebot an Sie erfahren Sie hier: Warum Tschechien? | Vertrauensgarantie.

Wenden Sie sich in allen Fragen zum Facelift oder anderen OP-Wünschen an CZ-Wellmed. Wir sind seit 2000 Ihr kompetenter und zuverlässiger Vertragspartner in allen Fragen der Schönheitschirurgie.

Weiter zu Facelifting Operation & Risiken  |  Preise | OP-Vertrag

Facelifting | Überblick

  • Voraussetzung: realistische Erwartungshaltung
  • Midfacelift, SMAS-Methode: Entfernen der überschüssigen Haut und Straffung der darunter liegenden Muskeln und Gewebe (ab etwa 45 Jahren)
  • MACS-Lift, SMAS-Methode: doppelschichtiges Facelift mit minimalen Narben, gut geeignet für jüngere Patienten mit weniger Hautüberschuss
  • Narkose: Vollnarkose oder Dämmerschlaf
  • Narbenbildung: kaum sichtbare Narben durch geschickte Schnittführung, 2-3 Wochen vor und nach OP Alkoholkonsum und Rauchen deutlich reduzieren. Siehe auch: Narbenbehandlung
  • Sport: etwa 4 Wochen meiden
  • Sonne/Solarium: 3 Monate meiden
  • Gesellschaftsfähig: nach etwa 2 Wochen, Make-up kann nach dem Fädenziehen wieder aufgelegt werden

Fragen zum Facelifting

Dies hängt wesentlich von der Hautbeschaffenheit, dem Alter und den Lebensumständen ab. Allgemein dürfen Sie nach dem Lifting eine "Verjüngung" von 7-10 Jahren erwarten. Starkes Rauchen sowie zuviel Sonnenlicht kann das Ergebnis nachteilig beeinflussen. Der Alterungsprozess der Haut lässt sich jedoch auch durch ein Facelifting nicht aufhalten. Um eine natürliche Mimik zu erhalten, werden auch nach dem Lifting einige Fältchen bleiben. Durch eine komplette Entfernung aller Fältchen, wäre das Ergebnis maskenhaft.

Dies hängt stark von den individuellen Bedürfnissen ab. Nur bei vorhandenem Hautüberschuss ist ein Lifting möglich.

Ein Standardlifting gibt es nicht. Unterschiedliche Techniken stehen zur Verfügung. Während das klassische Facelifting "SMAS" bevorzugt bei einem größeren Hautüberschuss angewandt wird, kommt neuerdings das "MACS-Lifting" überwiegend bei jüngeren Patienten mit geringerem Hautüberschuss in Frage. Bei beiden Techniken wird doppelschichtig, die Haut sowie das darunter liegende Muskelgewebe gestrafft.

Das MACS-Lifting ist auch bei jüngeren Patienten mit weniger Hautüberschuss möglich. 
Vorteil: Minimale Narben, kürzere OP-Zeit, weniger belastend. und früher gesellschaftsfähig.

Werden die Muskulatur und das Fettgewebe angehoben und geformt, so werden die Techniken als SMAS-Lifting bezeichnet. SMAS steht für "superficial musculo-aponeuretic system". Vereinfacht ausgedrückt versteht man darunter eine stabile, jedoch dünne Gewebeschicht im Fettgewebe unter der Gesichtshaut. Diese Schicht bleibt auch auf Zug stabil. Zur Straffung wurde früher lediglich die Haut in Richtung Ohr bzw. Hinterkopf gezogen. Das Resultat war von kurzer Dauer und maskenhaft. Beim heutigen SMAS-Lifting wird auch die SMAS-Schicht unter der Haut präpariert. Die Haut wird von der SMAS-Schicht und diese wiederum von der darunterliegenden Schicht getrennt. Nach dem Straffen der Muskulatur und der Gewebeschicht, kann die Haut wieder darüber gelegt und vernäht werden, ohne dass sie allzu stark gezogen werden muss. Durch das Straffen der Muskulatur und der Gesichtshaut, entsteht ein natürlicher Effekt und das Ergebnis bleibt länger bestehen. Kinn und Hals lassen sich auch nach demselben Verfahren straffen.

Bei richtiger Indikation und entsprechender Erfahrung des Facharztes sollte dies nicht vorkommen. Ziel jeder Gesichtsstraffung ist es, ein natürliches Aussehen zu erreichen. Wird ‚überkorrigiert‘ bzw. die Straffung zu früh oder zu oft wiederholt, wäre die Folge ein maskenhaftes Aussehen.

In der Regel ist ein Facelift eine einmalige Angelegenheit und von Dauer. Der Verjüngungseffekt hält ein Leben lang an, doch der natürliche Alterungsprozess läuft, wenn auch zeitversetzt, weiter. Je nach Hautbeschaffenheit und persönlichem Anspruch kann es jedoch Sinn machen ein Facelift ca.10 Jahre nach dem ersten Eingriff zu wiederholen.

Facelift und Oberlidstraffung lassen sich kombinieren. Eine Unterlidstraffung und ein Facelift ist nur bedingt möglich.

Dies richtet sich nach Art und Umfang der Gesichtsstraffung. Bei einem klassischen Facelift wird meist für ca. 1-2 Tage ein Watteverband angelegt. Die Kompressionshaube tragen Sie ca. 14 Tage.

 

Für das Facelifting gibt es keine Altersbeschränkung bzw. ein „richtiges“ Alter. Ob ein Facelifting in Frage kommt, hängt vom Ausmaß der Hauterschlaffung und den sichtbaren Veränderungen z.B. der Wundwinkel, Halsfalten oder der Hängebacken ab. Die Alterung der Haut ist individuell sehr verschieden. Die ersten Anzeichen der Hauterschlaffung sind im Gesicht mitunter schon bei unter 40jährigen zu erkennen. Bei über 50 jährigen sind die Zeichen der Hautermüdung meist deutlich zu sehen. Letztendlich entscheidet aber nicht der Arzt ob der Patient für ein Facelift geeignet, sondern der Patient. Jedoch kann der Arzt auch den OP-Wunsch ablehnen, wenn er den Zeitpunkt für einen Eingriff als zu früh ansieht, oder wenn er andere Lösungsvorschläge für geeigneter empfindet.

Nein. Beim Minilifting wird lediglich die Haut in einem kleinen Gesichtsbereich ‚oberflächlich‘ gestrafft. Das Ergebnis hält nur für kurze Zeit an und kommt, wenn überhaupt, nur bei jungen Patienten mit sehr geringen Hautüberschuss in Frage.

Mindestens 6 Wochen nach dem Facelift sollten Sie die direkte Sonnebestrahlung meiden. In den Wochen nach dem Eingriff sollten Sie das Gesicht mit einem sehr hohen Lichtschutzfaktor schützen.

Im Wesentlichen kommt es auf die Art und den Umfang der Operation an. 14 Tage nach der Operation sollten zur Sicherheit eingeplant werden. In dieser Zeit sollte sich der Patient die notwendige Ruhe gönnen und keine Verpflichtungen eingehen.

Ein Spannungsgefühl gehört in den ersten Tagen nach dem Eingriff zu den Begleiterscheinungen eines Facelifts. Ca. 7 Tage nach der Operation lässt dieses aber wieder nach. Handelt es sich um einen umfangreicheren Eingriff, so können die Verhärtungen und Schwellungen bisweilen bis zu 6 Wochen andauern bis diese restlos verschwunden sind.

Werden Gesicht und Hals gestrafft, verläuft der Hautschnitt ausgehend von den Schläfenhaaren, vor und hinter dem Ohr vorbei, entlang der Haarlinie. Die Narben sind im sichtbaren Bereich meist sehr unauffällig und praktisch kaum zu sehen. Mit der Zeit verschwinden die Narben nahezu restlos.

Die Kosten richten sich nach der Art des Facelifts. In Deutschland liegen die Kosten für ein Facelift zwischen 6.000 und 9.000 €. Bei CZ-Wellmed liegen die Kosten, je nachdem für welche Klinik oder Ort Sie sich entscheiden zwischen 1.800 und 2.990 €.

Kontaktaufnahme bei Fragen oder Interesse an Facelifting

Frau Herr Andere
Vorname*
Nachname*
Strasse
PLZ
ORT

Haben Sie Fragen? Hotline: 07161 - 507 28 85

Außerhalb Deutschlands: 0049 - 7161 - 507 28 85
Land
Deutschland Österreich Schweiz andere
Telefon
Handy
E-Mail*

Wunschtermin und Wunschklinik

Wunschklinik
Wunschtermin
Alternativtermin

Rückrufwunsch

Bitte rufen Sie mich zurück
am:
um:

Kostenloses Infopaket

Bitte senden Sie mir das Infopaket
per Post oder
per Email als PDF.
CZ-Wellmed behandelt Ihre Kontaktdaten absolut vertraulich. Ihre Daten werden von uns niemals an Dritte weitergegeben. Eventuelle Rückrufe erfolgen diskret und nur an Sie persönlich.

* Pflichtfelder