Halsstraffung | Operation & Risiken

Sparen Sie bis zu 70% bei einer Halsstraffung in unseren tschechischen EU-Schönheitskliniken

Halsstraffung Übersicht | Preise | OP-Vertrag
© Piotr Marcinski - Fotolia.com
© Piotr Marcinski - Fotolia.com

Planung und Vorgespräch bei einer Halsstraffung

Unsere Ärzte von CZ-Wellmed besprechen mit Ihnen die erforderlichen Maßnahmen, zu erwartende Risiken, und das Behandlungsziel. Bereiten Sie sich auf die Konsultation gut vor, damit der Arzt all Ihre Fragen zu Ihrer Zufriedenheit beantworten kann und Sie ein sicheres Gefühl und ein Vertrauensverhältnis zum Operateur aufbauen können. Einige Halsstraffungen können ambulant durchgeführt werden. Für Operationen in Vollnarkose beachten Sie bitte die entsprechenden Voraussetzungen.

Schaubild Halsstraffung

Halsstraffung

Das Verfahren der Halsstraffung

Viele Patienten lassen eine Halsstraffung kombiniert mit einer Doppelkinnabsaugung durchführen. In diesem Fall wird zuerst die Fettabsaugung vorgenommen. Zu Beginn wird eine das Fettgewebe auflösende Flüssigkeit unter die Haut gespritzt. Anschließend kann unnötiges Fettgewebe abgesaugt werden. Dies geschieht mittels feinster Zugänge hinter den Ohren oder an der Unterseite des Kinns.

Die hierbei entstehenden Narben sind später in aller Regel unsichtbar. Danach erfolgt die eigentliche Halsstraffung. Der Chirurg nimmt hierfür einen etwa ein Zentimeter großen Schnitt vor. Mit einem Endoskop rafft er das Unterhautmuskelgewebe.

Muss zusätzlich überflüssige Haut entfernt werden, erfolgen Schnitte an der Ohrmuschel. Die entstehenden Narben sind aufgrund der schonenden Technik minimal und liegen an nicht sichtbaren Stellen, nämlich der Umschlagfalte zum Ohrmuschelknorpel sowie hinter dem Ohr.

Nachsorge bei einer Halsstraffung

Nach der OP müssen Sie fünf Tage lang einen elastischen Verband tragen und etwa zwei Wochen lang nachts eine Bandage. Etwaige Drainagen werden nach schon am ersten Tag nach der OP entfernt. Schon nach etwa einer Woche können Sie sich ohne Sorge um Ihr Aussehen wieder in Gesellschaft begeben.

Mögliche Risiken bei der Halsstraffung

Die Halsstraffung und Fettabsaugung am Hals gehört zu den risikoarmen Schönheits-OPs. Dennoch ist sie als chirurgischer Eingriff mit Risiken verbunden. Hierzu gehören Infektionen, Nachblutungen, Schwellungen, Sensibilitäts- und Wundheilungsstörungen. Wenn Sie die gegebenen Hinweise und die Anweisungen der behandelnden Ärzte befolgen, lassen sich die Risiken bei einer Halskorrektur auf ein Minimum reduzieren. In der Regel ist die Hautstraffung weitgehend komplikationsarm.

Stärkere Blutungen lassen sich meist sofort stillen. Missempfindungen und ein Taubheitsgefühl im Bereich der Ohren verschwinden spätestens nach wenigen Monaten.

Wenn Sie rauchen, können Sie die Risiken minimieren, indem Sie dies drei bis vier Wochen vor dem Eingriff deutlich reduzieren, da es durch die mangelnde Sauerstoffversorgung der Haut zu Wundnekrosen (einem Absterben der Haut) kommen kann.

Halsstraffung Übersicht | Preise | OP-Vertrag

Kontaktaufnahme bei Fragen oder Interesse an einer Halsstraffung

Frau Herr Andere
Vorname*
Nachname*
Strasse
PLZ
ORT

Haben Sie Fragen? Hotline: 07161 - 507 28 85

Außerhalb Deutschlands: 0049 - 7161 - 507 28 85
Land
Deutschland Österreich Schweiz andere
Telefon
Handy
E-Mail*

Wunschtermin und Wunschklinik

Wunschklinik
Wunschtermin
Alternativtermin

Rückrufwunsch

Bitte rufen Sie mich zurück
am:
um:

Kostenloses Infopaket

Bitte senden Sie mir das Infopaket
per Post oder
per Email als PDF.
CZ-Wellmed behandelt Ihre Kontaktdaten absolut vertraulich. Ihre Daten werden von uns niemals an Dritte weitergegeben. Eventuelle Rückrufe erfolgen diskret und nur an Sie persönlich.

* Pflichtfelder