Aktuelle Informationen von CZ-Wellmed

Eintrag vom 05.12.2021

2. Advent 2021

Der 2. Advent ist der zweite Sonntag der christlichen Adventszeit und wird 2021 am 05. Dezember gefeiert. Wie alle Sonntage im Advent ist auch der 2. Advent nach dem Eingangslied der heiligen Messe benannt: Populus Sion. Der erlösende Aspekt Gottes steht am zweiten Adventssonntag im Vordergrund. Christen gedenken an diesem Tag besonders der prophezeiten Erlösung von allen irdischen Leiden durch Jesus' Opfertod am Kreuz.

In der vierwöchigen Adventszeit bereiten sich Christen auf das Kommen des Herrn an Weihnachten vor. Es ist Brauch, die Wartezeit anhand eines Adventskranzes mit vier Kerzen symbolisch verstreichen zu lassen. Am 2. Advent wird die zweite Kerze auf dem Adventskranz entzündet. Mit der Adventszeit beginnt auch das neue Kirchenjahr. Orthodoxe Christen feiern die Adventszeit mit dem sechswöchigen Weihnachtsfasten oder Philippusfasten. Das orthodoxe Kirchenjahr beginnt bereits am 1. September.

Weitverbreitet und besonders bei Kindern beliebt sind die Adventskalender. Meistens haben sie 24 Türen oder Schubladen. An jedem Tag der Adventszeit wird ein Türchen geöffnet und dahinter verbirgt sich Schokolade oder eine andere kleine Überraschung. Im Laufe des 20. Jahrhunderts haben sich unzählige Varianten des Adventskalenders gebildet, die alle dem Gedanken des Wartens auf die Niederkunft bzw. die Wiederkehr Jesu Christi gewidmet sind.

Da der Anfang der Adventszeit an einen Sonntag, ihr Ende aber mit Weihnachten an ein festes Datum gebunden ist, kann sie zwischen 22 und 28 Tagen dauern. An den vier Sonntagen im Advent ist das Feiern der heiligen Messe in den frühen Morgenstunden bei Kerzenschein verbreitet. Vielerorts werden Schwibbogen an die Häuserfenster gestellt. Ursprünglich stand jedes brennende Licht auf dem hölzernen Bogen für ein heimgekehrtes Familienmitglied.

Für den Einzelhandel sind die Adventssonntage nicht unwichtig. Zwar untersagte das Bundesverfassungsgericht eine Geschäftsöffnung zu allen vier Sonntagen, es ist aber in vielen Städten üblich, dass zumindest zwei Adventssonntage verkaufsoffen sind. Das Einkaufen von Weihnachtsgeschenken am 2. Advent kann also möglich sein. Die Kirche wehrt sich gegen diese Kommerzialisierung und mahnt ihre Gläubigen, sich auf die eigentliche Bedeutung des Advents zurück zu besinnen. Der Text "2. Advent" wurde von www.kleiner-kalender.de entnommen.

Weitere News aus 2021

Archiv - 2022

Archiv - 2020

Archiv - 2019

Archiv - 2018

Archiv - 2017

Archiv - 2016

Archiv - 2015