Aktuelle Informationen von CZ-Wellmed

Eintrag vom 19.04.2016

Ist dieser Mann süchtig nach Schönheitsoperationen?

Schönheitsoperationen werden von vielen Menschen als eine gute Möglichkeit gesehen, das eigene Leben zu verbessern. So auch von dem Brasilianer Rodrigo Alves, der in London lebt und mittlerweile 42 Schönheitsoperationen hinter sich hat. An dem 29-jährigen ist heute nahezu nichts mehr natürlich. Er hat nahezu alles an sich machen lassen, was die moderne Schönheitschirurgie zu bieten hat: Haartransplantation, Lidstraffung, Nasenkorrektur, Facelifting und zahlreiche Implantate an verschiedenen Stellen des Körpers. Gegenüber dem britischen Mirror sagt der junge Mann, dass er in einem falschen Körper geboren worden sei. Seine Kindheit und Jugend sei für den Brasilianer sehr schwierig gewesen, er hätte Brüste wie eine Frau gehabt, wäre von Gleichaltrigen Kartoffelkopf genannt worden und habe sich selbst für hässlich, deformiert und depressiv gehalten. Heute hält sich der junge Mann selbst für "heiß" und "attraktiv". Allerdings wird Alves in den sozialen Netzwerken, und dabei vor allem auf Instagram, für sein neues Aussehen angefeindet. Er wird dort als "hässlich", "unmenschlich" oder "lächerlich" bezeichnet, geht selbst damit allerdings nach eigenen Angaben locker um. Er ignoriere die negativen Kommentare weitestgehend, sie machten jedoch auch stärker. Durch seinen exzentrischen Körper hat Alves mittlerweile auch schon etwas Aufmerksamkeit erlangt. Bald soll er in einer Reality Show des britischen TV-Senders Channel 4 auftreten.

Quelle: Stern.de

Weitere News aus 2016

Archiv - 2021

Archiv - 2020

Archiv - 2019

Archiv - 2018

Archiv - 2017

Archiv - 2015

Archiv - 2014