Aktuelle Informationen von CZ-Wellmed

Eintrag vom 22.02.2012

Tipps für eine schöne Narbenheilung nach einer Schönheitsoperation

Die Narbenbildung nach einer Operation kann zugleich vom Chirurg als auch  vom Patienten beeinflusst werden. Sven von Saldern, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie und Gerd Gauglitz von der Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie der Universität München geben im Stern Magazin ein paar Tipps für eine schöne Narbenheilung.

Eine unsichtbare Narbe sollte von Ärzten nie versprochen werden, meint Herr von Salden. Wenn der Chirurg die Wunde aber geschickt vernäht und der Patient ein paar Grundregeln beachtet, können Narben (fast) unsichtbar heilen.

 In erster Linie soll der Patient vermeiden die Haut im vernähten Bereich Spannungen auszusetzen. Sport soll während den ersten Heilungswochen vermieden und die Narbe vor Zug geschützt werden. Besonders wichtig sind diese Schonungsmaßnahmen wenn der Schnitt in einem Bereich liegt der viel bewegt wird. 

Mindestens drei Monate lang soll die Wunde vor direktem Kontakt mit Sonnenstrahlen geschützt werden, damit keine Depigmentierung im Narbenbereich vorkommt.

Weiterhin soll Druck auf die Wunde ausgeübt werden, beispielsweise durch Massagen und Kompressionsbandagen. Druck soll positive Wirkung auf die Heilung haben – jedoch nur solange die Wunde dadurch nicht dadurch gereizt wird.

Narbensalben und Cremes werden häufig  empfohlen, jedoch sei ihre Wirkung nicht immer medizinisch belegt.

Weitere News aus 2012

Archiv - 2020

Archiv - 2019

Archiv - 2018

Archiv - 2017

Archiv - 2016

Archiv - 2015

Archiv - 2014

Archiv - 2013

Archiv - 2011